Wintergarten Dachformen

Pultdach, Satteldach & Walmdach

Pultdach, Satteldach oder Walmdach?

Wintergarten Dachformen & Konstruktionen

Das Erscheinungsbild eines Wintergartens wird maßgeblich von der Dachform bestimmt. Die gesamte Optik des Wintergartens – innen wie außen – sowie die wohnliche Atmosphäre wird stark von der Konstruktion der Dachfläche beeinflusst. Hierbei bestehen große Unterschiede zwischen einem Pultdach, Satteldach, Flügeldach, Strahlendach, Flachdach oder Walmdach. Jedes dieser Dächer erzeugt ein anderes räumliches Gefühl und hat je nach Art Vor- und Nachteile beim alltäglichen Wohnen.

 

Natürlich ist bei der Wahl der Dachform immer eine ideale Anpassung an das bestehende Gebäude zu beachten. Mit der richtigen Dachform ist es möglich den Wintergarten optimal in das gesamte Gebäudekonzept zu integrieren. Das Zusammenspiel der richtigen Wintergarten-Farbe und des Materials lässt ein harmonisches Gesamtbild entstehen, das einen optisch individuellen Raum und gleichzeitig perfekt integrierten Wintergarten erzeugt.

Wintergarten mit Pultdach

Das Pultdach bei Wintergärten gehört zu den klassischen Dachformen. Das Grundprinzip hierbei ist, dass das Dach des Wintergartens vom Haus ausgehend in Richtung Garten geneigt wird. Der höchste Punkt des Daches befindet sich am Übergang zum Haus und der niedrigste auf der gegenüberliegenden Seite im Garten. Bedingt durch diese Dachschrägung entstehen an den Seiten Dreiecksfenster, welche beispielsweise für eine mögliche Lüftung genutzt werden können. Die Schrägung sorgt zusätzlich dafür, dass Regenwasser leicht herunterlaufen kann. Um dieses aufzufangen, wird eine Dachrinne an der vorderen Seite des Wintergartens montiert.

 

Ein Pultdach-Wintergarten ist technisch gesehen, die Dachform mit dem geringsten Aufwand und somit auch preislich attraktiver als ein Satteldach oder Walmdach. Diese Dachform hat aber auch Einschränkungen. Wenn z.B. das Haus selbst über nicht genügend Höhe verfügt, sodass der vordere Bereich des Wintergartens zu flach ausläuft kann ein Pultdach bei Ihrem Wintergarten eventuell nicht realisiert werden. In diesem Fall besteht an der auslaufenden Gartenseite keine ausreichende Höhe für Fenster und Türen. Es sollte daher vorab geprüft werden, ob ein Pultdach an Ihrem Objekt generell umsetzbar ist oder ob eventuell eine alternative Dachform in Frage kommt.

Wintergarten mit einem seitliche abgewalmten Pultdach | Ratgeber SchulzeBraak Hamburg
Wintergarten mit Pultdach

Wintergarten mit Pultdach über 2 Etagen

Pultdach Wintergarten von Solarlux | Ratgeber SchulzeBraak
Wintergarten von Solarlux mit Pultdach

Wintergarten mit Satteldach

Ein Satteldach bei einem Wintergarten ist optisch ausgefallener als ein Pultdach. Dieses Dach besteht aus zwei entgegengesetzt geneigten Dachflächen, die an der höchsten, waagerechten Kante miteinander verbunden sind. Diese Wintergarten-Dachform ist sehr beliebt und wirkt, im Gegensatz zu vielen anderen Dachformen, nicht beengend – sondern frei, großzügig und lichdurchflutend. Insbesondere die Raumhöhe und das Raumgefühl des Wintergartens wird durch ein Satteldach positiv beeinflusst. Auch großzügig, dimensionierte Fensterhöhen sind hiermit möglich und lassen viel Licht und Helligkeit in den Wintergarten einfallen.

 

Die entgegengesetzten Dachflächen eines Satteldach-Wintergartens bringen einige positive Eigenschaften mit sich. Die Dachneigung wird auf beide Dachflächen aufgeteilt. Somit erhält die jeweilige Fläche mehr Gefälle und der Regen kann einfacher und schneller ablaufen. Vorteil: Durch den besseren Wasserablauf ist der Reinigungsaufwand des Wintergartendaches in der Regel geringer, als bei anderen Dachformen.

 

Auch die Beschattung kann bei einem Satteldach Wintergarten individuell angepasst werden. Je nach Lage und Ausrichtung des Wintergartens, können unterschiedliche Beschattungen und Markisen gewählt werden. Des Weiteren können beide Dachflächen unabhängig und variabel mit unterschiedlichen Sonnenschutz- und Wärmeschutz-Systemen ausgestattet werden. Teilweise ist auch die Verwendung einer Beschattung für die gesamte Dachfläche möglich.

 

Für ein angenehmes Raumklima ist eine ausreichende Belüftung notwendig. Diese kann z.B. durch die Dreiecksfenster im Giebel realisiert werden. Unter Umständen können die Öffnungsvarianten an der Giebelfläche aber nicht ausreichen, um eine effiziente Belüftung zu erreichen. In diesem Fall sollten weitere Dachfenster im Satteldach integriert werden.

 

Der Preis eines Satteldach Wintergartens liegt meistens etwas über dem eines Pultdach Wintergartens. Hier gilt es die Vorteile und Nachteile ganz genau abzuwägen und für Ihre individuelle Anforderung und Planung die beste Lösung zu finden. Unsere Wintergarten-Berater stehen Ihnen hierfür gerne zur Seite und beraten Sie ausführlich über die passende Dachformen zu Ihrer Immobilie.

Wintergarten Dachform Satteldach | Ratgeber SchulzeBraak Hamburg
Wintergarten mit Satteldach

Wintergarten mit asymmetrischem Satteldach

Bei einem asymmetrischen Satteldach ist eine Seite der Wintergarten-Dachfläche länger als die andere Seite. Diese Variante bietet die Möglichkeit, bei nicht ausreichender Höhe des bestehenden Hauses, dennoch ein Wintergarten-Satteldach zu realisieren. Somit müssen Sie nicht auf ein Satteldach verzichten, selbst wenn Ihre Immobilie die benötigte Höhe nicht erfüllt. Häufig wird anstatt der Giebelseite, die Traufseite zum Haus gerichtet. Hierbei kommt eine innen liegende Entwässerung des Wintergartens an der Hausseite zum Einsatz. Diese Entwässerung wird häufig als Kastenrinne ausgeführt, welche dafür sorgt, dass das anfallende Regenwasser sicher vom Dach nach Außen geleitet wird.

Wintergarten mit einem asymmetrischen Satteldach in Türkis | Ratgeber SchulzeBraak
Wintergarten mit asymmetrischem Satteldach

Wintergarten mit Flügeldach

Ein besonders edle Dachform bei Wintergärten bietet das Flügeldach. Diese Dachform hat in der Mitte einen Satteldach-Giebel, sowie zu den Seiten zwei angesetzte Pultdächer, die als sogenannte „Flügel“ dienen. Auch diese Wintergarten-Form ermöglicht eine hohe Konstruktion des Daches und damit eine größere auslaufende Fensterhöhe. Diese Aspekte bringen nicht nur viel Licht in Ihren Wintergarten, sondern vermitteln Ihnen, durch das hohe Flügeldach, ein besonderes Raumgefühl. Mit der Flügeldach Konstruktion lässt sich häufig ein sehr großer Wintergarten bauen, ohne Einschränken bezüglich der Dachkonstruktion oder der Dachneigung.

 

Zu beachten ist, dass ein Flügeldach Wintergarten vier separate Dachflächen erzeugt (zwei Satteldachflächen und zwei Pultdachflächen). Soll das gesamte Glasdach beispielsweise vollständig beschattet werden, benötigt man vier einzelne Beschattungssysteme. Diese Notwendigkeit verursacht mehr Kosten und sollte bereits bei der Kalkulation der gesamten Wintergarten Planung beachtet werden.

 

Tipp:
Mit dieser Dachform ziehen Sie die Blicke Ihrer Nachbarn magisch an und werten Ihre Immobilie stilvoll auf. Des Weiteren kann diese Dachform mit weiteren Stilelementen wie Sprossenfenstern oder Verzierungen versehen werden, die optisch einen vollkommenen Wintergarten-Traum wahr werden lassen.

Wintergarten mit einer Flügeldach Konstruktion | Ratgeber SchulzeBraak
Wintergarten mit Flügeldach

Wintergarten mit Walmdach

Ein Wintergarten mit Walmdach beschreibt die spezielle Bauart eines Pult- oder Satteldaches. Hierbei werden eine oder mehrere Seiten des Wintergartendaches abgewalmt. Dies kann einen entscheidenden Vorteil mit sich bringen, da das Walmdach des Wintergartens speziell an die Gegenbenheiten der bestehenden Immobilie anzupassen ist. Insbesondere das allseits abgewalmte Dach kann das Gesamtbild Ihres Wintergartens optisch aufwerten und hat zugleich einige technische Raffinessen zu bieten.

 

Aber auch als Lichtkuppel, integriert in einem geschlossenen Dach, überzeugt das Walmdach von Schulze Braak auf ganzer Länge. Dabei transportiert das Walmdach besonders viel Licht und Helligkeit in die Wohnräume und schafft einen ganz besonderen Aufenthaltsort für Ihre Familie.

 

Im Wesentlichen gibt es folgende Walmdach-Typen:

– Abgewalmtes Pultdach
– Abgewalmtes Satteldach
– Allseits abgewalmtes Dach (Walmdach oder auch Pyramidendach)

 

Bei der Umsetzung eines Wintergartens mit Walmdach gibt es jedoch einige wichtige Punkte zu beachten. Unter anderem erzeugt die Konstruktion des Walmdaches keine höherliegenden senkrechten Fenster, die man bequem für eine Belüftung nutzen könnte. Da sich warme Luftmassen allerdings im Dachbereich sammeln, sollte durch zusätzliche Dachfenster eine entsprechende Belüftung realisiert werden.

 

Des Weiteren ist eine Beschattung, sowie der Sonnenschutz wesentlicher aufwändiger, als bei anderen Dachformen. Eine außenliegende Beschattung ist nur in seltenen Fällen realisierbar. Um hierbei einen ausreichenden Sonnenschutz zu gewährleisten, müssen verschiedenen Beschattungs-Alternativen in Betracht gezogen werden. Weitere nützliche Infos zum Thema Beschattung finden Sie in unserem Wintergarten-Ratgeber / Beschattung.

<
Wintergarten mit Walmdach als Pyramide | Ratgeber SchulzeBraak
Wintergarten mit Walmdach

Wintergarten mit Strahlendach

Bei einem Strahlendach Wintergarten treffen die Dachstreben am höchsten Punkt des Daches zusammen und verteilen Sie von dort aus strahlenförmig nach außen. Dieser Sammelpunkt der Dachträger kann sowohl weit als auch eng gefasst werden. Auch die Dachneigung kann in unterschiedlichen Richtungen variieren und hat damit erheblichen Einfluss auf das optische Erscheinungsbild des Wintergartens.

 

Ein Strahlendach Wintergarten bietet eine optimale Möglichkeit segmentierte Grundrisse zu realisieren. Je nach Anzahl der Segmente lassen sich annähernd Rundungen erzeugen. Auch ein Wintergarten, der um eine Hausecke herum gebaut werden soll, lässt sich mit einem Strahlendach optimal umsetzen.

 

Die Beschattung dieser Dachfläche ist, ähnlich dem Walmdach, nicht ohne weiteres möglich und muss durch alternative Sonnenschutz-Systeme ergänzt werden. Um sich vor hohen Temperaturen in den Sommermonaten zu schützten sollte neben der Beschattung auch die Belüftung genau berücksichtigt werden. Hier empfehlen sich ebenfalls Dachfenster, die in das Strahlendach integriert werden können.

Wintergarten mit Strahlendach in der Farbe grün | Ratgeber SchulzeBraak Hamburg
Wintergarten mit Strahlendach

Wintergarten mit Flachdach

Auch in der Kombination mit einem geschlossenen Dach lässt sich ein Wintergarten gestalten. Hierbei sind lediglich die Seitenwände aus Glas. Dieser Flachdachwintergarten wird häufig als moderner „kubischer“ Wintergarten realisiert und wirkt dabei sehr filigran und puristisch. Optional kann ein Flachdach Wintergarten auch mit einer zusätzlichen Glaskuppel im Dach kombiniert werden, um für einen erhöhten Lichteinfall zu sorgen. Hierfür kann z.B. ein abgewalmtes Glasdach oder ein Satteldach in das Flachdach des Wintergartens integriert werden. Doch auch andere Kombinationen, wie z.B. ein abgewalmtes Glasdach sind mit einem Wintergarten mit Flachdach möglich. Hierbei werden die gläsernen Seitenteile des Wintergartens mit einem schrägen Glasdach an das vorhandene Gebäude angesetzt und der Wohnraum somit vergrößert. Durch den Einsatz von verschiedenen Glasdach-Formen sind unterschiedliche Ausführungen und Stile mit einem Flachdachwintergarten möglich. Von einem puristischen Bauhausstil bis hin zu einem Wintergarten Klassiker mit verzierten Stilelementen.

 

Ein Wintergarten mit Flachdach bringt auch einige Vorteile mit sich. So lassen sich in dem geschlossenen Dach verschiedene Einbauten unterbringen, wie beispielsweise Beleuchtungen oder Lautsprecher. Außerdem erzeugt die geschlossene Dachfläche einen automatischen Sonnenschutz ohne das auf ausreichende Helligkeit verzichtet werden muss. Gleichzeitig sollte man bedenken, dass ein Flachdach mit minimalen Gefälle von 1° – 5° Grad erbaut werden muss – auch wenn der Name auf ein vollständig ebenes Dach hinzielt. Dadurch kann Regenwasser ungehindert in die Rinnen ablaufen. Von Außen sowie von Innen ist dieses leichte Gefälle, durch die Konstruktion der Verkleidung, allerdings nicht sichtbar.

 

Tipp:
Alternativ kann dieses Dach auch als Dachterrasse genutzt und zusätzlich mit einem Geländer bzw. einem Terrassenbelag oder Bodenbelag ergänzt werden.

Wintergarten mit Flachdach - Innenansicht | Ratgeber SchulzeBraak
Wintergarten mit Flachdach

Englischer oder Viktorianischer Wintergarten & andere Sonderformen

Englische und viktorianische Wintergärten unterscheiden sich deutlich zu anderen herkömmlichen Wintergärten durch ihre besondere Stilgebung. Sie verkörpern die charakteristischen Wintergärten der klassischen englischen Stilepoche und finden Ihren Ursprung in alten Gewächshäusern aus dem 19. Jahrhundert. Diese Bauart lehnt sich somit an die Zeit der Orangerien und Pflanzenhäuser an, in denen wohlhabende englische Grundbesitzer die Beherbergung von Pflanzen aus fernen Ländern durchführten. Heutzutage ist die Nutzung eines viktorianischen oder englischen Wintergartens weit von der ursprünglichen Form als klassisches Gewächshauses entfernt und hat als exklusiver, lichtdurchfluteter Wohnraum Verwendung gefunden.

 

Mit dieser ganz besonderen Bauform und der außergewöhnlichen Architektur lässt sich der viktorianische Stil in einer Immobilie abbilden. Je nach Geschmack und Anforderung kann die Dachform eines englischen Wintergartens durchaus an ein Satteldach oder Walmdach angelehnt sein. Auch die Kombination von unterschiedlichen Dachformen ist möglich und kann stilvoll als viktorianischer oder englischer Wintergarten umgesetzt werden.

 

Die Konstruktionen dieser Wintergärten ist meist deutlich aufwändiger und kostenintensiver als Wintergarten mit gewöhnlichen Dächern und Formen. Auch eine gute Beschattung und Belüftung ist eine besondere Herausforderung und sollte nur mit einer intelligenten Planung ausgeführt werden. Ein englischer Wintergarten strahlt im Gegensatz zu klassischen Wintergärten eine gewisse Einzigartigkeit aus. Noch mehr als bei alltäglichen Wintergärten spielen bei dieser individualisierten Bauart die persönlichen Vorlieben der Bauherren eine große Rolle.

Englischer Wintergarten als Dachform | Ratgeber SchulzeBraak Hamburg
Wintergarten im englischen Stil