Sommergarten Kosten

Kosten-Faktoren und Finanzierung

Sommergarten Preise

Was kostet ein Sommergarten Glashaus?

Die Kosten für einen Sommergarten sind in der Planungsphase eine durchaus wichtige Frage. Wichtiger als die pauschale Beantwortung der Frage ist zunächst einmal eine möglichst zielführende Planung, die dann zu einer genaueren und verlässlicheren Aussage führt. Schließlich ist die Frage nach den Kosten direkt an die Gegenfrage der Ausstattung, Materialien und technischen Raffinessen geknüpft.

 

Wie Sie an unserem gesamten Sommergarten Ratgeber erkennen können, gibt es eine Vielzahl an Punkte die zu planen und zu beachten sind. Hinzukommen die persönlichen Ausstattungswünsche und Extras. Letztendlich kann man sagen, dass ein Sommergarten sehr ähnlich einem kleinen gläsernen Haus ist, dass einem dauerhaft bewohnbaren Anbau sehr nahe kommt. Dennoch ist eine Glasoase oder auch Kaltwintergarten ein spezielles Projekt, das gewisse Anforderungen mit sich bringt und eine sehr differenzierte Planung voraussetzt. Daher wird schnell klar, dass eine verbindliche Aussage über Preise nur noch einer exakten vorausgehenden Planung möglich ist. Trotzdem möchten wir Ihnen ein Gefühl für die Unterschiede sowie für die beeinflussenden Faktoren geben.

Welche Faktoren haben einen Einfluss auf den Preis eines Sommergartens?

Bei einem Glas-Bauwerk, welches sehr individuell geplant und ausgeführt wird, gibt es viele unterschiedliche Parameter, die die Kosten beeinflussen. Je nach dem persönlichen Budget und den persönlichen Wünschen sollte abgewogen werden, welches Detail einem wichtig ist. In der Planungsphase beim Fachbetrieb wird der Rahmen meistens gemeinsam festgelegt. In diesem Sommergarten Ratgeber zum Thema Preise und Kosten geben wir Ihnen einen Überblick über die wichtigsten Punkte.

 

– Wie groß soll der Sommergarten werden?
– Welche Dachform soll der Sommergarten haben?
– Aus welchem Material soll der Sommergarten gebaut werden? Wie hoch ist die Wertigkeit des Materials?
– Welche statischen Anforderungen muss der Sommergarten genügen?
– Wie viele Seiten des Sommergartens sollen zu öffnen sein?
– Welche Arten von Türen sollen dafür eingesetzt werden?
– Welche Verglasung soll der Sommergarten haben?
– Welches Fundament muss umgesetzt werden?
– Wie ist die Montage am Gebäude möglich?
– Welcher Wandaufbau ist vorhanden?
– Welches Zubehör soll eingeplant werden?
– Beschattung
– Beleuchtung
– Heizstrahler / Ofen
– Belüftung
– Elektrik
– Terrassenboden
– Sicherheit
– Intelligente Steuerung
– Klimatisierung
– uvm.

 

Wie an dieser Liste zu erkennen ist, spielen sehr viele Faktoren eine Rolle bei dem endgültigen Sommergarten Preis. Hinzukommt die Frage nach der Kalkulation und dem Angebot des Unternehmens welches den Sommergarten baut. Wird hierbei nur der Sommergarten angeboten und ist mit zusätzlichen Kosten von Drittdienstleistern oder anderen Gewerken zu rechnen? Wurde ein Komplettangebot inklusiver aller Nebenleistungen erstellt? Des Weiteren sollten Sie kritisch hinterfragen ob die angebotenen Preise von mehreren Unternehmen auch vergleichbar sind. Mit anderen Worten – bleibt der Angebotspreis auch bei der tatsächlichen Ausführung gleich oder ist mit Differenzen zu rechnen. Vorteilhaft ist es ein Angebot von einem Fachbetrieb für Sommergärten – wie Schulze-Braak – einzuholen, bei dem alles aus einer Hand stammt und Sie ein sog. Komplettangebot erhalten. Etwaige Nebengewerke und Zubehör sind in diesem Fall zu einem fest vereinbarten Preis enthalten. Dies hat den Vorteil einer sehr guten Planbarkeit und Preissicherheit.

 

Bei der Vergleichbarkeit von Preisen sollte man nicht nur die direkten Kosten berücksichtigen, sondern auch die Langfristigen mit einbeziehen. Ein Sommergarten ist ein Bauwerk, welches über viele Jahrzehnte bestehen bleibt oder zumindest soll. Die Erfahrung hat gezeigt, dass es immer wieder Betriebe gibt, die nicht nachhaltig, solide und werterhaltend bauen. Ein Sommergarten, der langfristig Schaden nimmt durch gerissene Scheiben, Feuchtigkeit, falsche Befestigung am Mauerwerk durch Schnee- oder Windlasten sowie durch Materialermüdung, ist auf lange Sicht gesehen sehr teuer. Auch wenn das Angebot zu Anfang vermeintlich günstig ausgefallen ist. Ehrlichkeit, Referenzen und ein langjähriges Bestehen am Markt können hierbei hilfreiche Indikatoren für einen seriösen Anbieter mit einer seriösen Preisgestaltung sein.

Sommergarten Finanzierung

Hochwertig erbaute Sommergärten erbringen eine reelle Wertsteigerung für das gesamte Objekt. Diese Wertsteigerung darf durch die ordnungsgemäße Baugenehmigung sowie die Eintragung im Grundbuch auch tatsächlich angerechnet werden. Insofern stellt sich berechtigterweise auch die Frage nach der Möglichkeit der Finanzierung eines Kaltwintergartens. Bei Gesprächen mit der Bank sollte man als ganz klar auf diese Umstände hinweisen. Die Planung eines Bauwerkes mit hohem Glasanteil, das im Grundbuch der eigenen Immobilie eingetragen ist sowie solide und wert steigernd ausfällt sind wichtige Faktoren für eine Finanzierung bei der Hausbank.

 

Manche Sommergarten-Betriebe bieten auch eine eigene oder interne Finanzierung an. Dies kann sehr lohnenswert sein, denn schließlich weiß der Fachbetrieb selbst am Besten was er baut und welcher Einfluss auf die Immobilienwerte dies zur Folge hat.